[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
KennerWanne
Beiträge: 46 | Punkte: 135 | Zuletzt Online: 27.06.2017
Registriert am:
09.01.2017
Landkarte

anzeigen
    • KennerWanne hat einen neuen Beitrag "Bremsen" geschrieben. 22.06.2017

      This is the cheap rear brake cylinder "NK Radbremszylinder 809914" (piston-diam. is 19 mm=suitable for your car (with drum brakes in front and rear):
      http://www.ebay.de/itm/NK-Radbremszylind...SeTrpdO7iPc1Tig

      Just for information: if the car is equipped with disc brakes at the front axle, you need these brake cylinders for the rear "Radbremszylinder FORD - NK 802505" (17,4 mm piston):
      http://www.ebay.de/itm/Radbremszylinder-...-QAAOSwubRXKJtW

      Quality is good, and they are really good value for the price!
      ( them in my car since 2009 without problems)

      Cheers
      Klaus KW

    • KennerWanne hat einen neuen Beitrag "Motorrevision" geschrieben. 22.06.2017

      Ich hatte jetzt den Zylinderkopf überholen und auf bleifrei umrüsten lassen. Und zwar hier: http://hoddow.de/
      Ein sehr guter Spezialist, der seit etlichen Jahren Ford-Zylinderköpfe überholt und auf Bleifrei umbaut.

      Folgende Arbeiten wurden durchgeführt:
      - Kopf vermessen und Ventile ausbauen
      - Einlassventilsitze nachfräsen und Ventile nacharbeiten und einschleifen
      - Ventilsitze der Auslassventile ausfräsen, gehärtete Ventilsitzringe einschrumpfen, Ventile einschleifen = "Bleifrei-Umbau"
      - Ventilführungen mit Bronze ausgebuchst und aufreiben auf Schaftmaß
      - Ventilschaftdichtungen gegen hochwertige aus PVC ausgetauscht (lt. H.Hoddow sehr viel haltbarer als Gummiventilschaftdichtungen)

      Der ganze Spaß kostete 399,- + MwSt - was ich als günstig empfinde. (Die örtlichen Motorenbauer hier nennen Preise, das einem schwindlig wird. Frei nach dem Motto: "Ist ja ein Oldtimer. Da zahlen die Kunde gerne und gut, da hauen wir mal richtig auf den Putz!")

      Der Ablauf war wie folgt:
      Ich habe den Zylinderkopf ausgebaut*, die Kipphebelwelle abgenommen, und den Kopf per DHL-Paket (ca. 22kg!) für €16,49 Donnerstags zu ihm geschickt.
      Freitags abends erste Info per Mail von ihm, was gemacht werden sollte, und was nicht. Zum Beispiel war kein planen der Dichtfläche nötig, weil er absolut plan war. Das hätte einen Mehrpreis gekostet.
      Genau eine Woche später, also Freitags abends, Mail erhalten mit Tracking Nummer, das Paket kam dann Samstags bei mir an. (Das war echt superschnell, er gibt generell 10 Arbeitstage an, was ja auch schon schnell ist).
      Ich brauchte im voraus nichts zu zahlen, die ordentliche Rechnung lag dem Paket bei.
      Sehr netter, informativer Mailkontakt.
      So informierte er mich -nach Prüfung meines Zylinderkopfs-, das die Geräusche meines Motors seiner Meinung nach NICHT vom Kopf her kommen.
      Und das bestätigte sich auch nach dem Einbau; die Wanne bläut zwar nicht mehr und ich kann jetzt ohne Zusatz bleifrei tanken, die Geräusche sind aber immer noch da. "Ohrenscheinlich" kommen diese aus der Kopfgegend, und Franky hat bei seiner Hörprobe eben dies auch bestätigt. Ich vermute nun, es kommt von der Nockenwelle und überträgt sich durch die Stößelstangen nach oben. Ich werde nun erstmal weiterfahren. Hatte mehrfach Öl gewechselt und gefiltert und keinerlei Späne etc. gefunden - also kanns nix allzu Schlimmes sein hoffe ich.
      Gruß
      Klaus KW

      *kurze Beschreibung (für mich wars das erste Mal): Vergaser abbauen, Einlass/Ansaugbrücke abschrauben, Kühlwasser ablassen, Thermostatgehäuse und Heizungsventil abbauen, vorsichtig den Fühler des Fernthermometers ausbauen. Die Ölleitung zur Kipphebelwelle abschrauben und vorsichtig herausziehen. (Unten ist eine eigenartige Gummidichtung, die man wohl nicht nachkaufen kann) Dann die 4 Lagerböcke der Kipphebelwelle abschrauben und Kipphebelwelle am Stück entnehmen. Die 8 Stößelstangen herausnehmen und in Reihenfolge ablegen. Dann den Zylinderkopf 12 Schrauben lösen. Ich habe die Schrauben von aussen nach innen gelöst- also umgekehrt wie beim Einbau. Kopf abnehmen. Das wars! Einbau umgekehrt - Dichtfläche am Block akribisch säubern! Schrauben säubern, zwei ragen wohl in den Wassermantel und waren rostig - das muss man entfernen, damit die Drehmomente beim Anziehen nicht zu stark verfälscht werden! Zum Aufsetzen des Zylinderkopfs habe ich mir aus 2 M10X200mm Schrauben, denen ich den Kopf abgesägt habe, zwei Führungsbolzen gemacht. Das ist auch so im WHB empfohlen. Diese diagonal vorne und hinten in den Block drehen, Dichtung auflegen, dann einfach den Zylinderkopf über diese Führungsbolzen nach unten gleiten lassen. Dann sitzt er garantiert richtig.
      Dann die anderen 10 Schrauben von Hand eindrehen, die beiden Führungsbolzen rausdrehen, dann die letzten beiden Schrauben eindrehen. Alle 12 Schrauben mit den Drehmomenten sh. hier Blatt 2 und in der Reihenfolge sh. Blatt 2-13 anziehen: http://taunus-m.ch/files/p3-whb_2-motor.pdf
      Dann den ganzen anderen Kram wieder anbauen. Ich habe gut 3 Stunden gebraucht, bis der Motor wieder gestartet werden konnte.

    • KennerWanne hat einen neuen Beitrag "Problem beim anlassen der Badewanne" geschrieben. 26.05.2017

      Norbert, mail mal den Franky an, der sagt dir wie der Magnetschalter zerlegt und überholt wird!
      Gruß
      Klaus

    • KennerWanne hat einen neuen Beitrag "Oft gesucht, selten angeboten: Tankgeber" geschrieben. 25.04.2017

      Mahlzeit Tobi,

      danke, das ist sehr nett von dir.
      Mein Plan ist im Moment noch keiner. Alle, die die Motoren "probegehört" haben, erzählen mir was anderes; ich hab ja noch den P2 Motor liegen (der auch laut Verkäufer super sein soll da überholt vor 15 Jahren und danach nie eingebaut). Der kommt wohl da rein. Franky hat mir schon seine Hilfe angeboten... Und den Wannenmotor muss ich dann auch mal rausfrickeln und irgendwo ordentlich machen lassen. Zutrauen würde ich mir den Ausbau wohl, aber ich muss halt geeignetes Equipment besorgen und Platz für die Aktion haben. Ein Motortausch im P3 ist deutlich komfortabler als im P2, da ist viel weniger Platz in Längsrichtung, wegen der fetten Quertraverse hinterm Kühler. Mal sehen. Wir telefonieren mal am WE!
      GruKlaus

    • KennerWanne hat einen neuen Beitrag "Oft gesucht, selten angeboten: Tankgeber" geschrieben. 25.04.2017

      Moin Männer,

      danke für das Feedback, und ich finds gut das jemand aus dem Forum das seltene Teil ergattern konnte. Sorry für mein etwas pampiges Posting.
      Ich bin im Moment ein bischen down, weil sowohl am P2 als auch an der Wanne schwerer Motorschaden (vermutlich Pleuellager/Hauptlager).
      Meine Idee, mit dem zweiten Oldie immer ein Backup zu haben, war also fürn A....llerwertesten. Wieso müssen die auch im Abstand von 3 Wochen die Segel streichen ?
      Aber das ist weg vom Thema.
      Uli, woher bekommt man den richtigen Widerstandsdraht um die Geberwicklung neu zu wickeln ???

    • KennerWanne hat einen neuen Beitrag "Oft gesucht, selten angeboten: Tankgeber" geschrieben. 24.04.2017

      Die Gebrauchten haben fast alle den gleichen Defekt: durchgescheuerte Widerstandswicklung um die Mittellage. Das führt zu der bekannten zitternden/springenden Anzeige des Tankstands.
      Macht aber nix, meine "Kauftipps" interessieren hier eh niemanden, in Zukunft halt ich das für mich.

    • KennerWanne hat einen neuen Beitrag "Federn für Kofferraumhaube" geschrieben. 11.04.2017

      Moin Uli,
      es macht nicht wirklich Spaß, aber mit Zange, gutem Frühstück und Schmackes hab ich das hingekriegt.
      Aufpassen das dir das Ding nicht ins Gesicht schlägt. (Mopedhelm anziehn!)
      Gruß
      Klaus KW

    • KennerWanne hat einen neuen Beitrag "Pleuellager" geschrieben. 04.04.2017

      Hallo Wolle,

      danke für die Tipps, aber die Ölsteigleitung die die Kipphebelwelle versorgt ist in Ordnung, die hatte ich schon überprüft. Die sitzt unten stramm mit der Gummidichtung im Block, und spritzt auch oben Öl raus wenn ich sie oben losmache und 90° verdrehe. Das Geräusch meines Motors ist auch härter, und früher lief der seidenweich. Das meine Wanne eine starke Raucherin ist, ist mir nicht unbekannt :-), das war aber ihr einziges Laster. Ausserdem hält dadurch der Auspuff länger, weil durchgerostete Auspüffe kennt man ja wegen dem Öldunst beim Zweitakter ja auch nicht :-). Sind aber wohl nur die Ventilschaftdichtungen, denn Kompression ist auf allen Zylindern wunderbar und gleichmässig.
      Irgendwie wird die Wanne wieder sauber fahren, entweder ich beschaffe irgendwo einen Austauschmotor, oder der originale wird geflickt.
      Gruß
      Klaus

    • KennerWanne hat das Thema "Pleuellager" erstellt. 04.04.2017

    • KennerWanne hat einen neuen Beitrag "Dichtungen für Fensterschacht usw." geschrieben. 04.04.2017

      Danke Tobi!

      @ Ludwig: Es lohnt sich auch immer ein Blick zu Döpper:
      http://www.doepper-profile.de/
      und auch Staufenbiel hat viel (reimt sich sogar):
      http://www.staufenbiel-berlin.de/katalog06.html
      bzw. hier:
      http://www.staufenbiel-berlin-shop.de/39202120/startseite
      Gruß
      Klaus

    • KennerWanne hat einen neuen Beitrag "Dichtungen für Fensterschacht usw." geschrieben. 03.04.2017

      Motomobil hat das meiste:
      [url]https://www.motomobil.com/produkte,2669.html?producer_id=1&auto_id=20&auto_mod_id=0&category_id=0&q=dichtung[/url]
      Gruß
      Klaus

      PS: @Toby: kannst du mal für alle Forumsbereiche die Verlinkungen in Beiträgen erlauben? Danke.

    • KennerWanne hat einen neuen Beitrag "Mal wieder das Motorruckeln" geschrieben. 22.03.2017

      Bei den Kontakten gibt es zwei Sorten, es gibt 2-teilige für die älteren Wannenverteiler und einteilige (also mit vernietetem Gelenk) für die neueren Wannen. Diese sind nicht austauschbar untereinander. Ich hatte mich vor Jahren mal günstig mit Kontakten eingedeckt, und dabei festgestellt, das es die falschen für meine Wanne waren. Die passen aber beim P2, und ich konnte mit Faustus 3 alte gegen 3 neue Versionen tauschen. Das Leben eines Wannenfahrers könnte so einfach sein ... :-)

    • KennerWanne hat das Thema "So ein Versager!" erstellt. 22.03.2017

Empfänger
KennerWanne
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor